Jahreskreis

MamaZwei mal wieder…:

Januar, Februar, März April,
Die Jahresuhr steht niemals still.

Mai, Juni, Juli, August
weckt in uns allen die Lebenslust

September, Oktober, November, Dezember
und dann, und dann,
fängt das Ganze schon wieder von Vorne an!

Dieses Lied  von Rolf Zuckowski habe ich schon im Kindergarten gelernt und nun erklingt es nach über 20 Jahren erneut. Die Jahreszeiten und Monate haben es meinem Rabauken angetan: „Mama, ich habe im Winter Geburtstag. Und du?“ Ich antwortete: „Ich habe im Sommer Geburtstag“. Darauf der Rabauke: „Morgen?“.

Für die Kleinen unter uns sind die Zeitabstände der Monate abstrakt. Sie leben im hier und jetzt (etwas was wir Gr0ßen leider meist verlernt haben), gestern und morgen, einmal und zweimal schlafen können sie sich gut vorstellen. Aber nächsten Monat oder gar in einem halben Jahr? Und warum ist jetzt Winter, wann kann ich wieder Kastanien sammeln und wann wir es wieder warm? Für uns ist klar, warm ist es im Sommer, Kastanien sammeln gehört in den Herbst und das ist da, wo dann auch der Opa Geburtstag feiert.

20160123_210123

Als der Rabauke nun mit diesen Fragen ankam und ich merkte, dass meine Erklärungen  mit einem erneuten „Warum?“ und großen Augen quittiert wurden, entschied ich, dass ein Jahreskreis her musste. Ich wollte ihm helfen, sich im Jahr zurecht zu finden und eine Vorstellung zu bekommen was  Monate sind.

Im Internet gibt es viele tolle Vorlagen! Ich habe mich für den Jahreskreis von Ideenreise entschieden, da er für meine gewünschte „Variante“ die beste und am einfachsten umzusetzende Vorlage geboten hat. In der Vorlage sind die Monatsnamen, Bilder und Zahlen getrennt. Ich habe sie jeweils zu „Tortenstückchen“ zusammen geklebt und laminiert. Außerdem habe ich die Zahlen zweimal ausgedruckt und diese noch einmal rings um den inneren Kreis geklebt und diesen dann auch laminiert.

 

Alle Einzelteile des Kreises liegen auf einem Tablett im Spieleregal des Rabaukens, so dass er jederzeit sich den Jahreskreis heraus holen kann. Das erste mal habe natürlich ich ihn geholt und gemeinsam haben wir eine Reise durch das Jahr unternommen. Zu jedem Monat habe ich etwas erzählt: zu welcher Jahreszeit er gehört, welches Wetter zu erwarten ist, Feiertage und was in der Natur draußen passiert. Der Rabauke hat zugehört,  nachgefragt und und die einzelnen „Monatstortenstückchen“ an den Innenkreis gelegt. Dadurch, dass ein Kreis gebildet wird, und der Dezember direkt an den Januar angrenzt, wird auch einem Kleinkind schon deutlich, dass die Jahreszeiten und Monate ein Kreislauf sind und immer wieder kommen.

 

Vor einer Woche haben wir unseren Kreis das erste mal gelegt. Seitdem holt er fast jeden Morgen nach dem Aufstehen das Tablett mit dem Jahreskreis, kuschelt sich auf meinem Schoß und gemeinsam reisen wir durch das Jahr. Dabei startet unsere Reise nicht immer im Januar, und oft reisen wir auch vom Februar zum November (Gummistiefel und Regenwetter sind nämlich viel spannender als Blumen) und dann weiter zum August, wo man ja auch im Wasser planschen kann. Aber spätestens beim Anlegen des Monats an den Innenkreis bemerkt der Kleine, dass der November ja nicht dem Februar folgt, sondern da noch eine ganze Menge Zeit dazwischen passt, und dass auch bis zum Sommer und den ersten Erdbeeren erst noch der Winter und Frühling vergehen müssen.

Eure MamaZwei

PS: Vielleicht habt ihr nun auch Lust bekommen auf den Jahreskreis und wollt gleich anfangen zu basteln. Bitte fragt euch aber vorher, ob das Thema Jahr, Monate, Jahreszeiten für euer Kind gerade aktuell ist. Es geht hier nämlich nicht darum, dass euer Dreijähriger bereits alle 12 Monate in der richtigen Reihenfolge herunter beten kann, weil andere es können. Euer Kind findet vielleicht gerade das Wetter, seine Holzeisenbahn oder die Spielzeugküche viel interessanter? Dann kann es nämlich sein, dass euer Jahreskreis keines Blickes gewürdigt wird. Jedes Kind hat seinen eigenen Fahrplan, mit seinen eigenen Haltestellen und Zeiten. Holt es dort ab, wo es gerade ist!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s